Schopfhirsch

Bildquelle: 
Heush / Wikipedia.de
https://commons.wikimedia.org/
Beschreibung: 

Schopfhirsche leben in Südostasien (zentrales und südliches China). Sie haben eine Kopf-Rumpf-Länge von 110 bis 160 cm. Ihr raues Fell ist dunkelbraun oder dunkelgrau gefärbt, die Lippen, die Ohrspitzen, die Unterseite des Schwanzes und manchmal die Augenregion sind leuchtend weiß. Namensgebendes Merkmal dieser hübschen Tiere ist der schwarzbraune, hohe Haarschopf am Kopf. Das Geweih, das nur die Männchen tragen, besteht aus zwei kleinen Spießen, die meist gänzlich im Schopf verborgen sind. Männchen haben außerdem verlängerte, bis zu fünf Zentimeter lange, obere Eckzähne, die aus dem Maul ragen. Zur Kommunikation untereinander dient ein lautes Fiepen. Die Nahrung der Schopfhirsche besteht aus Gräsern, Blattwerk, Kräutern, Früchten sowie auch Aas. Der Berlin Tierpark, der Zoo Halle, der Zoo Magdeburg und der Zoo Heidelberg halten neben dem Zoo Osnabrück Schopfhirsche.

Gefährdung: 
NT
Systematik: 
Säugetiere
Paarhufer
Hornträger
Wissenschaftlicher Name: 
Elaphodus cephalophus
Impressum