Braunkopf-Klammeraffe

Bildquelle: 
E.Jenssen, Zoo Landau
Beschreibung: 

Die Klammeraffen sind die "Artisten" unter den Affen. Es sind Baumbewohner par excellence. Ihre Heimat sind die tropischen Regenwälder Mittel- und Südamerikas. An einem relativ schmalen Körper sitzen lange, schmale Gliedmaßen. Die Klammeraffen haben einen langen Schwanz, dessen Spitze auf der Unterseite eine Greifschwiele besitzt. Er dient gleichsam als fünfte Hand beim Hangeln und Klettern oder um Gegenstände zu ergreifen.

Gefährdung: 
Lebensraum: 
Regenwald
Merkmale: 
Fell tiefschwarz und grob, an den Schultern sehr lang, Gesicht nackt, der Daumen fehlt an der Hand
Wissenswertes: 
Klammeraffen sind sehr gesellige Tiere. Eine durchschnittliche Gruppe besteht aus 15 Weibchen mit ihren Jungen und bis zu fünf Männchen. Fremde Klammeraffen werden vertrieben.
Systematik: 
Säugetiere
Primaten
Klammerschwanzaffen
Wissenschaftlicher Name: 
Ateles fusciceps rufiventris
Nahrung: 
Früchte
Blätter
Laub
Verbreitung: 
Tropisches Süd- und Mittelamerika: Ekuador
Kolumbien
Panama
Impressum