Kirk-Dikdik

Bildquelle: 
Zoo Landau © Peter Dollinger,
Beschreibung: 

Die zu den Zwergantilopen gehörenden Zwergrüssel- oder Kirk’s-Dikdiks leben in der Wildbahn in zwei Verbreitungsgebieten in Ost- und Südwestafrika. Erwachsene Tiere begrenzen ihre Territorien durch Dungplätze und durch ein teerartiges Duftsekret, welches aus Voraugendrüsen an Zweigspitzen gerieben wird. Dikdiks sind extrem gut an ihren sehr trockenen Lebensraum angepasst und kommen lange Zeit ohne offenes Wasser aus. Jungtiere wiegen bei der Geburt etwa 700 Gramm, Erwachsene werden etwa 5-6 kg schwer.

Gefährdung: 
LC
Lebensraum: 
Buschland
Baumsavannen
Merkmale: 
Das Kirk-Dikdik erreicht eine Schulterhöhe von bis zu 40 Zentimeter und ein Gewicht von 5,5 Kilogramm. Die Hörner erreichen eine Länge von 9,5 Zentimetern
Wissenswertes: 
Zum Schutz vor Hitze kühlt das Dikdik in den Nasengängen Blut ab. Es hat eine verlängerte Schnauze, wodurch der Nasenraum und die feuchte Schleimhaut vergrößert sind. Indem es die Blutzufuhr der Muskeln einschränkt, ausgenommen der an der Atmung beteiligten, kann das Dikdik beim Atmen Energie sparen, was bei hohen Temperaturen von Vorteil ist.
Systematik: 
Säugetiere
Paarhufer
Hornträger
Wissenschaftlicher Name: 
Madoqua kirkii
Nahrung: 
Gräser
Kräuter
Blätter
Laub
Verbreitung: 
Angola
Kenia
Namibia
Somalia
Tanzania
Impressum