Mona-Meerkatze

Bildquelle: 
Stephan Schute
Beschreibung: 

Monameerkatzen leben in tropischen Regenwäldern, aber auch in lichten Sekundärwäldern. Auch wenn Monameerkatzen als Allesfresser gelten, ernähren sie sich hautsächlich von Früchten. An tierischer Kost werden insbesondere Insekten gefressen. Während der Nahrungssuche sammeln Monameerkatzen Nahrung in den Backenbeuteln, die ausgesprochen groß sind. Die Backenbeutel erreichen in etwa das Volumen des Magens. m Englischen wird die Art Mona Guenon genannt.

Gefährdung: 
LC
Lebensraum: 
Mangrove
Sumpfgebiet
Tropenwald
Merkmale: 
Fell auf Rücken braun bis rotbraun, Bauch hellgrau bis weiß, blaugraues Gesicht
Wissenswertes: 
Die Monameerkatze gehört heute noch nicht zu den bedrohten Primatenarten. Das Wahingtoner Artenschutzabkommen stellt sie aber unter Schutz. In ihren natürlichen Lebensräumen spielen Monameerkatzen eine durchaus wichtige Rolle. Durch ihre Ernährungsweise sorgen die Tiere für die Verbreitung von Samen und somit für ein gesundes Wachstum der Wälder.
Systematik: 
Säugetiere
Primaten
Meerkatzenverwandte
Wissenschaftlicher Name: 
Cercopithecus mona
Nahrung: 
Früchte
Insekten
Knospen
Laub
Triebe
Verbreitung: 
Benin
nördliches Kamerun
Ghana
Nigeria
Togo
Impressum