Rothauben-Turako

Bildquelle: 
Stephan Schute
Beschreibung: 

Der Rothauben-Turako, oder auch Rotschopfturako, hat eine auffällige rote Federhaube auf dem Scheitel, die er zudem noch aufrichten kann. Wie auch der Schildturako verfügt er über eine Wendezehe, die er je nach Bedarf nach vorne oder hinten drehen kann, um sich auch an dünneren Ästen gut festhalten zu können. Wenn man ihn in den dichten Bäumen seiner Heimat auch nur schwer finden kann, so verrät er sich aber oft durch seinen lauten Ruf.

Gefährdung: 
LC
Lebensraum: 
Wald
Merkmale: 
metallisch schimmerndes, grün-blaues Gefieder, langer, dunkelroter Schwanz, rote Federhaube
Wissenswertes: 
Der Rothauben-Turako erreicht die sexuelle Reife mit etwa 1 - 2 Jahren und kann 5 - 9 Jahre alt werden. Männchen und Weibchen bauen ihre Nester gemeinsam und brüten auch zusammen die Eier aus. Der Ruf dieses Vogels hört sich ähnlich an wie der eines Affen.
Systematik: 
Vögel
Kuckucksvögel
Turakos
Wissenschaftlicher Name: 
Tauraco erythrolophus
Nahrung: 
Beeren
Früchte
Insekten
Samen
Schnecken
Verbreitung: 
Afrika südlich der Sahara
Impressum