Lachmöwe

Bildquelle: 
Stephan Schute
Beschreibung: 

Die Lachmöwe ist eine kleine Möwenart, von der keine Unterarten bekannt sind. An der Küste begleitet sie oft Touristenschiffe und Fischkutter in der Hoffnung auf Nahrung. Meistens sind sie dabei sehr laut und manchmal regelrecht aufdringlich. An ihrem schwarzen Kopf sind sie im Sommer sehr gut zu erkennen, im Winter, außerhalb der Brutzeit, legen sie dieses Prachtgefieder jedoch ab und haben einen weißen Kopf, eventuell vielleicht ein paar braune Stellen.

Gefährdung: 
LC
Lebensraum: 
Flußtäler
Meeresküste
Seen
Süßwasser
Merkmale: 
weißes Gefieder mit schwarzem Kopf und schwarzen-graue Flügelspitzen, roter Schnabel
Wissenswertes: 
Die Lachmöwe ist ein frecher Nahrungsopportunist, d.h. sie frisst, was sie findet, im Winter sogar Aas. Manchmal überfallen sie auch Müllhalden.
Systematik: 
Vögel
Regenpfeiferartige
Möwen
Wissenschaftlicher Name: 
Larus ridibundus
Nahrung: 
Fische
Insekten
Krebse
Samen
Würmer
Verbreitung: 
von Island bis Kamtschatka
Impressum