Nanday-Sittich

Bildquelle: 
Birgit Strunk
Beschreibung: 

Der Nandaysittich erreicht eine Körperlänge von 30 Zentimetern. Das Gefieder ist überwiegend grün. Auffallend ist der fast schwarze Kopf: Stirn, Scheitel, Zügel, Wangen und Kinn sind schwarz. Dagegen sind der Hinterkopf und der Nacken sowie die Ohrdecken gelbgrün. Die Tiere ernähren sich von Sämereien, Früchten, Nüssen und Beeren. Es sind Höhlenbrüter, die gelegentlich auch Höhlungen in Zaunpfählen beziehen.

Gefährdung: 
LC
Lebensraum: 
Buschland
Savanne
Wiese
Merkmale: 
grünes Gefieder, schwarze Gesichstmaske und Schnabel, rote Taille
Wissenswertes: 
Der Nandaysittich wurde erstmals 1870 nach Europa importiert. Er spielt nach wie vor in der Ziervogelhaltung eine Rolle. Für eine artgerechte Haltung ist eine mindestens paarweise Haltung in Volieren notwendig.
Systematik: 
Vögel
Papageien
Eigentliche Papageien
Wissenschaftlicher Name: 
Nandayus nenday
Nahrung: 
Beeren
Früchte
Knospen
Palmfrüchte
Samen
Verbreitung: 
Bolivien
Brasilien
Paraguay und Argentinien (Pantanal)
Impressum