Nacktaugenkakadu

Beschreibung: 

Der Nacktaugenkakadu, auch Rotzügelkakadu genannt, zeichnet sich durch seinen kurzen Schwanz und seine nach hinten gerichtete Federhaube aus. Dadurch, dass sie sehr viel am Boden auf Nahrungssuche gehen, schimmert ihr Gefieder meist rötlich bis rosa - der rote Staub Australiens sitzt in ihren Federn. Zur Paarungszeit verdrängen sie häufig Rosakakadus von ihren Nestern und legen die eigenen Eier dazu. Danach ziehen sie dann aber die fremde Brut gemeinsam mit den eigenen auf.

Gefährdung: 
LC
Lebensraum: 
Gewässernah
Halbwüste
Meeresküste
Wüste
Wald
Merkmale: 
Weißes Gefieder, blaue, nackte Haut um die Augen, kleiner Schnabel, graue Beine
Wissenswertes: 
Der ausgelassene und verspielte Nacktaugenkakadu ist bei den Farmern Australiens nicht sehr beliebt - in großen Schwärmen fallen sie über Felder her und plündern sie leer. Auch Bäume und Sträucher müssen stark leiden, denn die Vögel reißen die Rinde von den Stämmen und die Blätter von den Ästen. An vielen Orten werden sie daher von den Farmern bejagt.
Systematik: 
Vögel
Papageien
Kakadus
Wissenschaftlicher Name: 
Cacatua sanguinea
Nahrung: 
Beeren
Blüten
Früchte
Insekten
Knospen
Larven
Nüsse
Samen
Wurzeln
Verbreitung: 
Australien
Impressum